Naturheilverfahren

Schröpfkopfmassage

Schröpfkopfmassage

Eine weitere entsäuernde Therapie kann auch eine manuelle Therapie mit Massagen und Schröpfen darstellen, bei der das Bindegwebe durch manuellen Druck besser durchblutet und so der Abtransport der Schlackenstoffe und Säuren gewährleistet wird. Beim Schröpfen wird ein rundes, nach unten offenes Glas über ein Hautareal gesetzt.
Durch das Entstehen eines Vakuums wird  ein Unterdruck erzeugt, der das Gewebe an dieser Stelle nach oben zieht und so besser durchblutet. Schröpfgläser können an mehreren Stellen des Körpers gleichzeitig aufgesetzt werden und tragen so zu einer Erhöhung des Gift- und Schlackenstoffabtransportes bei.